Click Here to configure this menu.

Erfolge

Liebe Leser, auf der folgenden Seite möchte ich Euch die Ergebnisse einiger meiner Teilnehmer zeigen, die sie mir per Mail oder WhatsApp geschickt haben:

Kathleen, 44

Meine kleine Geschicht (Mein Erfolg): Die Stoffwechselkur mal so eben „nebenbei“ zu machen, hielt ich für nicht aussichtsreich und habe während eines Urlaubs zu Hause damit angefangen. Das war auch gut so, mir ging es in der 1. Woche extrem schlecht und am liebsten hätte ich aufgehört. Doch dank Franks Unterstützung mit kleinen Tricks und Kniffen und auch einer im Plan nicht vorgesehen Zusatzmahlzeit in Form von Magerquark habe ich die kritische Zeit überstanden. Nach 10 Tagen bin ich wieder arbeiten gegangen. Mein Körper war nicht mehr so ausgelaugt und die anfänglichen Kopfschmerzen und Übelkeit waren verschwunden.
Ich war erstaunt, wie rapide der Gewichtsverlust war und dass es immer noch weiter nach unten ging. Dabei war ich vom Grunsatz her nicht übergewichtig (Gewicht so um die 63 KG, bei 168 cm Körpergröße). Aber mit über 40 hingen die ungeliebten 2-3 Kg mehr an mir und blieben trotz Sport und gesundem Essen. Jetzt habe ich 6,7 Kg verloren und halte das auch in der Stabi-Phase.
Man genießt wieder ganz neu und ich finde es toll, dass ich wirklich nur da abgenommen habe, wo ich auch wollte (Bauch/Taille 10 cm, Bein 5 cm). Ein ganz neues Körpergefühl und vor allem Stolz, trotz allem durchgehalten zu haben!
Mein Alter: 44
Mein Gewichtsverlust: 6,7
Dauer der Diätphase in Tagen: 21

Janine

So ihr Lieben. Ich hab Frank darum gebeten mich wieder in die Gruppe zu nehmen weil ich allen schreiben wollte die gerade einen kleinen hänger haben.
Ich hab heute die zweite Stabi und mein wunschgewicht von 55kg erreicht.
Insgesamt hab ich 7.5 kg und 7cm Taillenumfang weniger und bin so glücklich,dass ich am liebsten die ganze Welt umarmen würde.
Haltet durch .jeder tag lohnt sich! 55 kg hatte ich früher schonmal aber noch nie so eine schmale Taille !

Heike

Ich bin gerade mega stolz und wollte euch an meinem Erfolg teilhaben lassen. Alle die gerade gestartet sind, haltet durch, ihr schafft das, man fühlt sich hinterher wie ein neuer Mensch. Sicherlich könnten bei mir immer noch ein paar Kilos runter, aber ich bin glücklich, wie es zur Zeit ist. Endlich ist mein altes ICH wieder da und ich freue mich wenn ich in den Spiegel seh. Ich bin jetzt seid 4 Wochen in der Stabi Phase und hatte vorher 9 Wochen Diätphase. Nie hätte ich geglaubt, das ich so lange ohne Schokolade leben könnte😂 aber der Appetit auf süß ist einfach weg. Ich schmecke ganz anders als vorher, dass ist echt irre und ich liebe dieses selbst gebackene Eiweiß Brot, das ich seit Beginn der Stabiphase immer backe. Ohne das wäre es glaube ich schwierig für mich. So und zum Abschluss bekommt ihr nun den Beweis, wir haben nämlich heute Fotos gemacht. Dachte bei solchen Fotos in den Zeitungen immer, mit Photoshop ist alles möglich, aber ich schwöre, sie sind echt.

Anika, 38

Erfahrungsbericht Anika Horn (Original)

Mein Name ist Anika Horn, 38 Jahre alt.
Ich habe am 01.01.2016 mit der Stoffwechselkur begonnen. Und bin so froh, diesen letzten Strohhalm genutzt zu haben.
Ich hatte ab meinem 14. Lebensjahr Gewichtsprobleme, entweder dick oder dünn. Ich habe zudem immer viel Sport getrieben. War Dauermitglied bei Weight Watchers. Mal mehr, mal weniger erfolgreich. Und dann in der Schwangerschaft hatte ich ein Kampfgewicht von 90 Kg bei 165 cm Körpergröße erreicht.
Ich war mir sicher, dass das Gewicht durch das Stillen wieder in den Griff zu bekommen wäre, ein wenig auf die Ernährung achten und Sport treiben. Dem war nicht so.
Ich hatte einen Tumor in meinem Kopf welcher mich täglich dicker werden ließ. Dieser Tumor saß genau auf der Hirnanhangdrüse (welche ja wichtig ist bei der Stoffwechselkur). Ich wurde 3 x an der Hirnanhangdrüse operiert. Mir wurde auch gesagt, dass es sehr sehr schwer werden wird, einen Abnahmeerfolg zu verzeichnen, da die Drüse sehr stark beschädigt wurde. Mittlerweile war mein Gewicht zwar auf 80 kg runter. Über die Jahre hatte ich mich dann mit diversen Diäten und Weight Watchers auf jetzt 75 Kg runtergehungert. Es war sehr schwer abzunehmen, mein Arzt hat gesagt, normalerweise müssten Sie aussehen wie eine Bohnenstange bei meiner Disziplin. Dem war aber ja leider nicht so. Mein Gewicht war immer ein großer Bestandteil in meinem Leben.
Dann im November 2015 lass ich in meinem Fitnessstudio von der Stoffwechselkur. Und lass mir alles durch, und sagte: so ein Quatsch. Das klappt ja eh nicht!“ Aber irgendwie ließ es mich nicht los. Und ich wusste, das Plakat hast Du schon mal gesehen. Ich erinnerte mich, dass ich diese auf der Facebookseite von Frank Hellwig gesehen hatte und rief gleich bei Frank an. Er informierte mich über das Konzept, den Ablauf und die Kosten. Ließ mir Informationen per Telefon und Mail zukommen. Im Dezember hatte ich mich dann entschieden. Ich werde es probieren. Die letzte Chance, wenn es nicht klappt, dann lebe ich eben mit 75 Kg und vielleicht auch mehr.
Am 01.01.2016 hatte ich meine ersten „Ladetag. Am 03.01.2016 bin ich mit 75,6 Kg in die Diätphase gestartet. Mein Ziel war 68 Kg. Ich war aufgeregt und sehr gespannt. Die Lifplus Produkte und das HCG sollten mir helfen, die doch sehr niedrige Kalorienzufuhr, durchzustehen. Was soll ich sagen, KEIN PROBLEM. Ich hatte kein Hunger und war von der täglich abfallenden Gewichtskurve hoch motiviert.
eine Diagramm aus dem Feb. welches mich motiviert hat.

Ich hatte viel Energie, habe viel Sport getrieben. Mein Hautbild verbesserte sich, und der Umfang nahm sichtbar ab. Da es so gut lief mit der Abnahme, habe ich nicht nur 21 Tage, sondern 42 Tage die Diätphase gemacht. Was soll ich sagen, ich bin an meinem Ziel von 68 Kg vorbeigerauscht.
Nach 42 Tagen war ich bei 65,5 Kg, JUHHHHHHH!!!! Ein unglaubliches Gefühl, nach all den Jahren des Misserfolges.
Nun ab in die Stabiphase. Ich hatte Respekt, denn was vertrage ich, was treibt mein Gewicht wieder hoch? Ich hatte Angst. Aber es verlief einwandfrei. Ich habe langsam Milchprodukte in meine Ernährung eingefügt, andere Gemüsesorten. Auch an Obst habe ich mich wieder getraut. Was ich allerdings nicht gemacht habe, Kohlehydrate. Diese fehlen, bis auf das Knäckebrot von Frank ☺ , immer noch auf meinem Speiseplan. Keine Nudeln, keine Brötchen, keine Kartoffeln und kein Reis. Es gibt auch so viele andere Alternativen. Ich werde auch diese wieder aufnehmen, denn ich soll ja ein normales Verhältnis zu meiner Ernährung bekommen.
Ich bin nun schon seit Wochen in der Testphase. Ich trinke auch mal ein Glas Wein und esse mal eine Kugel Eis. Aber alles in kleinen Mengen. Das Daily nehme ich weiterhin, jeden Morgen. Mit Milch und TK Erdbeeren, ist das mein Frühstück. Ich verzichte auf die Snacks zwischendurch und halte mich an Mittag und Abendessen. Treibe weiterhin viel Sport. Kurz in einem Satz. Mir geht es FANTASTISCH.
Diese Kur war mein letzter Strohhalm und den habe ich gepackt und an mich gerissen. Und ich bin so froh, dass ich hier das Geld investiert habe. Die tolle Beratung, vor, während und nach der Diät habe ich sehr genossen. Ich fühlte mich nicht allein. Der Support durch Mails, die Whatsapp Gruppe, oder persönliche Telefonate, ich fühlte mich immer gut aufgehoben.
Es gibt viele Gruppen bei Facebook und im Internet, die auch die 21 Tage Kur anbieten, dort werden dann die Vitalstoffe aus dem Internet angeboten, die weitaus günstiger sind als die Lifeplus Produkte, aber weiß ich was da für Inhaltsstoffe drin sind, wo es produziert wird? Nein, dass kann dir dort keiner sagen. Aber bei Frank hat man die Rundumbetreuung, Produkte, Beratung, Kummerkasten. Ich freue mich sehr dass ich die Kur mit Frank und seinem Team bestritten habe.
Mein Fazit:
10,5 Kg Abnahme, besserer Schlaf und ein besseres Wohlbefinden.
Liebe Grüße
Anika Horn

Hartmut, 57, Arzt

Meine kleine Geschicht (Mein Erfolg): Nachdem ich Ende Juli im Hygia angefangen habe, lag mein Gewicht bei 96,3 kg . Ich konnte es auf 92,2 kg mit viel Sport verringern. Aber der entscheidende Sprung kam durch die Stoffwechselkur , unter der vorzüglichen Unterstützung von Frank. Nach den beiden Ladetagen stieg mein Gewicht auf 93,8 kg bei 100cm Bauchumfang . Durch 100%ige Umsetzung konnte ich mein Gewicht nach 27 Tagen auf 84,1 kg reduzieren (Setpoint). Nach 17 Tagen der Stabililisierungsphase wiege ich nun 83,4 kg bei 82 cm Bauchumfang .

Ich fühle mich sensationell gut. Arbeite hoch konzentriert weiter, mache 4-5 Mal in der Woche Sport, halte die Ernährungsregeln ein.

Als Nebeneffekte sind zu erwähnen: kein Schnarchen, keine Wadenkrämpfe und der Blutdruck liegt bei 120/80!

Alles bestens!!! Einfach nur dankbar. Und meine 2 künstlichen Hüftgelenke freuen sich riesig. Mein Alter: 57

Mein Gewichtsverlust: 10,4kg – Dauer der Diätphase in Tagen: 27

Agnes, 32

Meine kleine Geschicht (Mein Erfolg): Also vor 5 Jahren hatte ich mit WW 20 kg abgenommen, dann wurde ich schwanger. Bei einer Größe von 168cm hatte ich zum Ende der Schwangerschaft 108 kg. Im Mai 2015 hatte ich noch ein Gewicht von 69,4 kg. Dann hörte ich vom Freund von dem Stoffwechseltraining. Ich wusste sofort, dass ich das machen werde. Bin gleich zum Infoabend gefahren und hatte mich angemeldet. Alle im Umkreis haben mich ausgelacht. Ich meinte nur ihr werdet euch schon wundern! Nach der 1.Woche haben alle schon geguckt, aber haben sich nicht getraut anzusprechen ! Und nach 42 Tagen Diätphase und 14,2 kg weniger haben die meisten gefragt, ob das bei jedem funktioniert! Es funktioniert ! Ich bin begeistert und mir geht es wunderbar! Also einen Versuch ist es wert und die Kosten sind nebensächlich ! Es ist für die Gesundheit und einen SELBST! > Mein Alter: 32 > Mein Gewichtsverlust: 14,2 > Dauer der Diätphase in Tagen: 42

Tristan

So ich bin jetzt in der Stabilitäsphase und wollte auch mal berichten. Ich bin mit 92,6 kg, 30 % Körperfettanteil und 35 % Muskelmasse gestartet. Nach 41 Tagen bin ich auf 80,5 kg, 23 % Körperfettanteil und 37 % Muskelmasse. Ich hab mich nicht so streng an die Lebensmittelverbote gehalten, war aber 3x die Woche beim Sport. Gruß an alle die noch dabei sind. Durchhalten lohnt sich!!!

Claudia, 46

Guten Morgen. .. so nun unsere Erfolgsgeschichte.. Lothar 63 Jahre 1,76 m Start 85,7 kg nach 40 Tagen Diät Phase 75,5 also Abnahme 10,2 kg.. Claudia 44 Jahre 1,67 m Start 91,1 kg nach 40 Tagen Diät Phase 80,8 kg also Abnahme 10,3 kg… und im Januar geht für mich in die nächste Phase. . Gruß Claudia

Inge

Und noch ein Erfahrungsbericht: es lohnt sich durchzuhalten und es ist wirklich wie Jeannette es sagte…. Ich habe jeden!!Tag Schokolade , Eis und Kuchen gegessen. Nach 12 Wochen habe ich eine völlig andere Einstellung zur Ernährung gewonnen. Und der Hammer – ich mag nichts Süßes mehr!!! 2 Liter Wasser sind auch gewöhnungssache
Ich trinke Glas für Glas und habe immer eine kleine Flasche für unterwegs! Haltet alle durch. Es ist traumhaft!!!

Das finde ich auch … ich bin Inges Mann … und halte jetzt schon vier Wochen nach Ende der Kur 83,5 KG … angefangen habe ich mit 95 …

Nastassja

Ich kann auch was positives berichten: nach 21 tagen sind 8 kg runter und wirklich an den Stellen, wo ich es wollte. Bauch 7 cm und taille 5 cm weniger. Bin sehr zufrieden. Mache aber noch 9 tage weiter.

Thea

Na dann reihe ich mich noch ein. Weiblich, 1,60m, Startgewicht 67,8kg vor den Ladetagen.
Ende nach 4 Wochen: 62,4kg. Die halte ich mit Schwankungen bis 61,9kg jetzt seit 1,5 Wochen. Will dann irgendwann noch ne zweite Diätphase.

Gabi

Hallo, weiblich, 1.68 cm, Startgewicht 60 kg, Endgewicht 56 kg. Habe mich strikt an die Vorgaben gehalten. Bin sehr zufrieden!
Dünner darf ich nicht werden.
Habe aus Solidarität zu meinem Ehemann mitgemacht und natürlich wegen der Entgiftung.

Sven

Ich kann euch ja mal kurz eine Erfolgsgeschichte erzählen: männlich, 1,92,
Habe mit 116,2 Kilo angefangen. Habe jetzt 30 Tage Diät hinter mir. Bin heute Morgen bei
104kg gelandet. Habe mich die gesamte Zeit über streng an Franks Regeln gehalten. Und nach dem HCG Kochbuch gelebt!
Vielen Dank Frank!

Sven’s zweite Meldung:

So:!Jetzt noch mal für alle, die etwas Motivation brauchen!
Erste Diät-Phase im Oktober 2014, zweite Diät Phase jetzt im Januar.
Ergebnis:23 kg!
Bleibt also alle dabei, es lohnt sich!

Olafs Erfolg nach der 1. Kur:

Veränderungen:
Ich habe den Blutzuckerspiegel so weit nach unten gebracht, sodas ich keine Tabletten mehr nehmen muss
(Mein Arzt war erstaunt und Fragte, was in den letzten Wochen passiert sei)
Hosengröße von 36 auf 32
T-Shirt von XXL auf XL
Unterhosen von XL auf M

Die Diät bedurfte einer Gewöhnung von ca. 5 Tage, dann war alles GUT
Mein Alter: 52
Mein Gewichtsverlust: 10 Kilo
Dauer der Diätphase in Tagen: 35
Wer da nicht motiviert ist und nicht mitmacht, ist selber schuld.

Alexandra

Hallo ich mische mich kurz ein….ich habe nach 42 Tagen 12 Kilo abgenommen.  Ohne Fitness oder Sport. Nur durch die Diät.

Claudia

Das ist ja echt Wahnsinn. Ich habe 8.8kg in 30tagen.freu mich aber auch darüber.

Julia:

Einfach mal zur Motivation für alle Neueinsteiger oder für diejenigen die sich noch in der Diätphase befinden. Ich bin am 23 Tag und habe 8 KG an den richtigen Stellen verloren. Sport habe ich in dieser Zeit nicht gemacht. Ausgangsgewicht waren 72,3 kg bei einer Grösse von 1,73 cm. Am Mittwoch starte ich mit der stabiphase und ich muss sagen, ich würde es immer wieder tun… Also bleibt dabei, haltet durch … Es lohnt sich wirklich!!!

Marcel:

Geschafft ab heute dann Stabilisierungsphase 11,3 kg weniger auf den Rippen

Ulf

11,7 kg in 30 Tagen Diätphase. Und der Bauch ist fast weg.

X